Weisheitsgeschichte: Wir reiten keine toten Pferde

Das tote Pferd ist eine Metapher dafür, dem Unausweichlichen doch irgendwie ausweichen zu wollen. Viel zu oft bleiben wir im Sattel, obwohl das Pferd uns keinen Meter weiterträgt. Erklären wir manchmal jemanden für verrückt, weil er Dinge immer anders angeht? Weil er oder sie Alternativen erkannt und für Veränderungen gesorgt hat? Ist denn nicht eigentlich der verrückt, der die gleiche Sache immer und immer wieder macht? Noch […]    » weiterlesen