Kontakt per E-Mail WEGEN KRANKHEIT können derzeit keinerlei Bestellungen abgewickelt werden.
Eine Lieferung ist auf unbestimmte Zeit (nach hinten) verschoben. Davon sind auch alle Bestellungen betroffen, welche nach Mitte April 2020 getätigt wurden.

Bedienungsanleitung für das Raumschiff Erde

7,50 36,00 

Etwas zum Nachdenken über unsere Natur!

Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: 1000 Raumschiff Erde Kategorie: Schlagwörter: , ,

Beschreibung

 „Bedienungsanleitung für das Raumschiff Erde“
 

(Aufgrund des langen Textes ist ein Ausdruck nur im Großformat 50 x 70 cm sinnvoll)

Der Planet Erde, der dritte von der Sonne aus, ist fertig montiert und betriebsbereit ausgeliefert worden. Er soll vollautomatisch und fehler­frei arbeiten. Um ein einwandfreies Funktionieren zu gewährleisten, werden alle Fahrgäste ersucht, sich mit den nachstehenden Instruktionen vertraut zu machen. Verlust oder auch nur zeitweiliges Nichtbeachten dieser Betriebsanleitung kann katastrophale Folgen haben. Fahrgäste, die diese Regeln nicht beachten, laufen Gefahr, beträchtlichen Schaden, anzurichten, ehe sie durch Schaden klug werden.
A. Bauelemente
Den Fahrgästen wird empfohlen, sich mit den folgenden Bau­ele­menten gründlich vertraut zu machen:
1. Luft
Die Luft, die diesem Planeten beigegeben ist, lässt sich nicht erset­zen. Es ist genug davon mitgeliefert worden, um Land und Wasser einzuhüllen, doch nur in einer recht dünnen Schicht. Genauer gesagt: Würde die Atmosphäre auf die Dichte des Wassers komprimiert, so wäre sie nur 10 Meter dick. Bei normalem Gebrauch reinigt sich die Luft selbst. Bei übermäßiger Verschmutzung ist teilweise künstliche Reini­gung möglich. Die Passagiere werden jedoch die Erfahrung machen, dass alles, was sie in die Luft werfen, ausspucken oder ablagern, im Laufe der Zeit auf sie zurückfällt. Da sie durchschnittlich alle fünf Sekunden auf Luft angewiesen sind, sollten sie entsprechend damit umgehen.
2. Wasser
Das mitgelieferte Wasser ist sehr knapp. Wäre die Erde nur so groß wie ein Ei, so würde das gesamte auf ihr befindliche Wasser in einen einzigen Tropfen passen. Das Wasser enthält viele Geschöpfe, die fast alle von den menschlichen Mitreisenden verzehrt werden können. Wird dem Wasser des Planeten unzuträg­li­ches Material zugeführt, so soll­te umsichtig vorgegangen werden, da die Lebewesen im Wasser die schädliche Materie in ihrem Ge­webe ablagern. Wenn die Menschen sie dann verzehren, geraten die Schadstoffe mit der Nahrung in ihren Körper.
3. Erde
Zwar ist die Oberfläche des Planeten vielgestaltig und scheint unendlich fruchtbar, doch ist nur eine kleine Landmasse geeignet, Frucht zu tragen. Dieser wichtigste Teil darf nicht missbraucht werden. Es empfiehlt sich auch, die Erde nicht zu tief umzuwühlen, da die Landmasse auf einer geschmolzenen, heißen Unterschicht ruht, die nicht viel mehr als feuerspeiende Krater hervorbringt.
4. Leben
Die oben aufgeführten Elemente tragen dazu bei, Leben zu ermög­li­chen. Es gibt nur ein Leben pro Fahrgast; entsprechend respekt­voll sollte es behandelt werden. Anweisungen über Zeugung, Funktion, Pflege und Beseitigung jedes einzelnen Lebe­wesens sind wohlweislich mitgeliefert. Diese Instruktionen sind in einer kompli­zier­ten genetischen Sprache, dem sogenannten DNS-Code, enthalten, der vollautomatisch funktioniert.
Die Fahrgäste werden jedoch zur Vorsicht ermahnt, weil radio­aktive Strahlung und zahlreiche gefährliche Chemikalien den Code schwer schädigen können. Werden hierdurch lebende Arten ver­nich­tet, so können Ersatzbestellungen nur mit langen Lieferfristen ausgeführt werden.
5. Feuer
Dieses Raumschiff ist auf Betriebssicherheit hin entworfen. Der Brennstoff wird ständig von einem weit entfernten Energieträger, der Sonne, nachgeliefert, und zwar gratis. Folgendes muss unbedingt beachtet werden: Der Planet wird mit einem kleinen Reser­ve­tank geliefert, der aus fossilen Ablagerungen gespeist wird. Der Verbrauch dieser Reserveenergie bringt Risiken mit sich, darunter die Freisetzung gewisser Giftstoffe, die aus der Luft und der Nahrung der Lebewesen herausgehalten werden müssen. Das Risiko ist nur gering, wenn der Verbrauch des Reservekraftstoffs über die ganze Betriebsdauer des Planeten hin gestreckt wird. Ein zu rascher Verbrauch kann unangenehme Folgen haben.
B. Wartung
Die Wartungsmaßnahmen hängen von der Anzahl und dem Reifegrad der Fahrgäste ab. Wird nur eine beschränkte Anzahl transportiert, so ist keine Überholung erforderlich, und es sind auch keine Platzbestellungen nötig. Der Planet wartet sich automatisch. Die äußere Energiequelle wird genau soviel Kraftstoff liefern, wie Bedarf besteht oder risikolos verbraucht werden kann. Wenn jedoch eine Überzahl Personen gleichzeitig einsteigen will, so muss es zu ernsten Schwierigkeiten kommen.
C. Notreparaturen
Wenn der Computer des Raumschiffs ohne Verschulden der derzei­ti­gen Passagiere durch Unwissenheit oder Leichtfertigkeit früherer Mitfahrer beschädigt sein sollte, so empfiehlt es sich, den Hersteller direkt zu Hilfe zu rufen, am besten durch Beten.

 

Alle Drucke sind in 4 verschiedenen Formaten erhältlich. DIN A 4 (21,0 x 29,7 cm); 30 x 40 cm; 40 x 50 cm – bis zum Großformat von 50 x 70 cm
Reproduziert wird auf hochwertigen und stabilen 200 gr/qm Papieren mit einer farbintensiven High-Druckqualität von bis zu 7 Farben.
Die Bilder werden als Blattware und ohne den abgebildeten Rahmen geliefert.
Passende Bilderrahmen sind im Fachhandel/Fachmarkt/Baumarkt günstig zu erwerben.

Zusätzliche Information

Gewicht n. a.
Größe n. a.
verfügbare Formate

21cm x29,7 cm (A4), 30cm x40 cm (A3), 40cm x50 cm, 50cm x70 cm